NABU Rhein-SiegSamstag, 30.05.2020  RSS  forum    kontakt    impressum    home
projekte:
 
Die Naturschule
 
Jugendgruppe
 
Landschaftsgesetz
 
Wahner Heide
extern:
 
Biostation
 
CO² - Spartipps
 
Der Kreis
 
NABU Podcast
 
Naturgucker
 
Pflanzen
 
Rote Liste NRW
 
Vögel beobachten
 
Wildvogel-Telefon NABU Bonn
jahresvogel:
 
2006 Kleiber
 
2007 Turmfalke
 
2008 Kuckuck
 
2009 Eisvogel
 
Veranstaltungen 2009 [PDF]
02.04.2005
Vitalkräfte pur
 
Das junge Herzhk
Umsonst und draussen

Die Mönchsgrasmücke flötet wieder ihre kleinen Liedchen, dazu zilpt und zalpt und zelpt der Zilpzalp, der Fitis wispert uns was dazu, die Singdrossel demonstriert uns, daß sie trotz langer Winterpause immer noch spotten kann: Ein gelungenes Comeback. Hausrotschwanz und Girlitz nerven schon vor dem Wachwerden vom Giebel des Nachbarn, oder sind es etwa die Nachbarn selber im Frühlingsrausch?
Wie herrlich wäre jetzt eine heitere Wanderung durch die sich schnell und kraftvoll regenerierende Natur...

Ein Meister vitaler Pflanzenkraft ist die Herkulesstaude, deren noch zartes Herz das Foto zeigt.

Weitere saisongerechte Naturtipps vom NABU Bundesverband

ell + + nabu rhein sieg + + aktuell + + nabu rhein sieg +
Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Sieg Kto.-Nr.: 703 953 018  BLZ 370 695 20
NABU Fond - Stichwort: Eulenberg KSK Köln Kto.-Nr.:    1 210 939  BLZ 386 500 00
31.01.2005
Die Spuren der Wintervögel
 
Spaziergang in rauher Luft

Dem Dondorfer See wird von Fachleuten nachgesagt, daß die zu beobachtende Zahl der Arten im Winter nicht an die des Allner Sees herankommt. Da wir dort aber erst vor kurzem waren entschloß sich unsere Wanderführerin die Wahnbachtalsperre aufzusuchen. Die Witterung war leider nicht dazu geeignet gute Beobachtungen zu machen. Kormorane, Teichhühner und Stockenten konnte jeder erkennen, manche meldeten Reiherenten, Gänsesäger und Haubentaucher.
Auf dem Geländer an der Dammkrone zeigten sich Spuren dieses unbekannten Wintervogels, vermutlich die Fußstapfen einer Rabenkrähe.
Etwas weiter unterhalb der Dammkrone durchsuchte eine Gebirgsstelze einen mächtigen Betonkessel nach Nahrung.

Gelistete Vögel der Wahnbachtalsperre

Kurzer Hinweis zum Unterschied von Schafstelze und Gebirgsstelze

ell + + nabu rhein sieg + + aktuell + + nabu rhein sieg +
Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Sieg Kto.-Nr.: 703 953 018  BLZ 370 695 20
NABU Fond - Stichwort: Eulenberg KSK Köln Kto.-Nr.:    1 210 939  BLZ 386 500 00
02.01.2005
Der Uhu bei uns zu Hause
 
Uhu (Bubo bubo)Jürgen Dethleffs
Bedrohung durch Technik und Verkehr

Wie fast überall in Deutschland war auch bei uns der Uhu in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts vollständig verschwunden. Das letzte Tier in unserer Nähe wurde im Jahr 1965 im Ahrtal gesehen. Ursache war, wie bei so vielen Beutegreifern, der menschliche Futterneid. Von Jägern und Kleintierzüchtern wurden die großen Eulen als Jagdschädling verfolgt, erschossen und vergiftet. Ihre Eier wurden als begehrte Sammlerobjekte aus dem Nest genommen. Durch Ansiedlungsprojekte wurde der Uhu nun auch im Rhein-Sieg-Kreis wieder heimisch. Zurzeit dürften von den etwa 80 Brutpaaren Nordrhein-Westfalens fünf bis zehn im Rhein-Sieg-Kreis und den angrenzenden Gebieten brüten. Zur Brut bevorzugt werden Steinbrüche, Sand- und Tongruben mit getarnten Nestnischen. Die Nähe von Menschen wird nicht unbedingt gemieden, im Winter kann es durchaus auch einmal möglich sein, einen Uhu mitten in Bonn oder Siegburg zu sehen, der auf Ratten- oder Taubenfang ist. Die Tiere sind standorttreu und kehren immer wieder an ihre angestammten Nistplätze zurück.

Mehr in unserem WORD-Dokument

ell + + nabu rhein sieg + + aktuell + + nabu rhein sieg +
Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Sieg Kto.-Nr.: 703 953 018  BLZ 370 695 20
NABU Fond - Stichwort: Eulenberg KSK Köln Kto.-Nr.:    1 210 939  BLZ 386 500 00
02.01.2005
Uhu durch Stromschlag gefährdet
 
PRESSEFOTO nicht aktiv
Motiv: Stromleitung
© Wolfgang Kemmer
(1010 x 1534 px)259644 bytes
Downloadzeit etwa:
Modem 56K - 37.09 sec
DSL 768K - 2.70 sec
RWE sagt Hilfe zu

Durch blanke Drähte solcher Stromversorgungseinrichtungen können große Vögel trotz vorbildlich montierter Sitzstangen, die sie von den Strom führenden Leitungen fern halten sollen, zu Schaden kommen.
Vor wenigen Wochen wurde im Nutscheid ein Uhu durch Stromschlag getötet. Das RWE hat zugesagt in Zusammenarbeit mit dem Naturschutz Verbesserungen durchzuführen.

ell + + nabu rhein sieg + + aktuell + + nabu rhein sieg +
Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Sieg Kto.-Nr.: 703 953 018  BLZ 370 695 20
NABU Fond - Stichwort: Eulenberg KSK Köln Kto.-Nr.:    1 210 939  BLZ 386 500 00
Suche im Online-Archiv des "Kölner Stadt-Anzeiger"
Suche im Online-Archiv der "Kölnischen Rundschau"
Alle vergangenen Meldungen:   • top • 
Auswahl nach Jahr:  2020  2017  2014
[01-04]
 NABU aktuell (001) - - - - - - - - - - - - - - - - - - 24.07.2018
Wir sind immer noch hier
updates sind teuer
___________________________________________
 NABU aktuell - (002) - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Das Archiv des NABU Rhein-Sieg bis März 2010
Datenrettung erfolgreich
___________________________________________
ell + + nabu rhein sieg + + aktuell + + nabu rhein sieg +
Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Sieg Kto.-Nr.: 703 953 018  BLZ 370 695 20
NABU Fond - Stichwort: Eulenberg KSK Köln Kto.-Nr.:    1 210 939  BLZ 386 500 00
aktuell | allgemeines | downloads ]
forum | links | programm ]
programm_archiv ]
NABU
© NABU Rhein-Sieg    • top •
Kontakt:info@nabu-rhein-sieg.de
Programmierung: horst köcher
aktuell
allgemeines
downloads
forum
links
programm
flora hangelar
fotos
kunst
verwaltung
mitglied werden
 
Ortsgruppe
Niederkassel:
aktivitaeten
generated in: 0.02 sec
Daten von http://nrw.nabu.de/rssfeed.php?noteaser=true fehlen!
Daten von http://www.nabu.de/rssfeed.php?noteaser=true fehlen!