NABU Rhein-SiegDienstag, 02.06.2020  RSS  forum    kontakt    impressum    home
projekte:
 
Die Naturschule
 
Jugendgruppe
 
Landschaftsgesetz
 
Wahner Heide
extern:
 
Biostation
 
CO² - Spartipps
 
Der Kreis
 
NABU Podcast
 
Naturgucker
 
Pflanzen
 
Rote Liste NRW
 
Vögel beobachten
 
Wildvogel-Telefon NABU Bonn
jahresvogel:
 
2006 Kleiber
 
2007 Turmfalke
 
2008 Kuckuck
 
2009 Eisvogel
 
Veranstaltungen 2009 [PDF]
21.02.2004
Winterlinge
 
Winterlingehk
Eranthis hyemalis ( Ranunculaceae )

Dieses Hahnenfußgewächs ist eine aus Südosteuropa eingeführte Zierpflanze, teilweise aber verwildert oder sogar eingebürgert und damit ein sogenannter Neophyt.
Schon seit Ende Januar öffnet sie bei Sonnenschein ihre hellgelben Blüten, die auf dem satten Grün der quirlig angeordneten Hochblätter gut zur Geltung kommen und erste Insekten, vor allem Fliegen und Bienen anlocken.
Man sieht diese Pflanze jetzt in Vorgärten neben Krokussen und Blausternen.

ell + + nabu rhein sieg + + aktuell + + nabu rhein sieg +
Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Sieg Kto.-Nr.: 703 953 018  BLZ 370 695 20
NABU Fond - Stichwort: Eulenberg KSK Köln Kto.-Nr.:    1 210 939  BLZ 386 500 00
21.02.2004
Intensiv-Landwirtschaft bedroht Feldvögel
 
KiebitzNABU
NABU-Studie belegt: Die intensive Landwirtschaft ist die wichtigste Ursache für den dramatischen Bestandesrückgang von Feldvögeln

Der NABU weist auf die dramatischen Bestandsrückgänge vieler heimischer Feldvogelarten hin. In Deutschland müssen derzeit über 65 Prozent der in der Agrarlandschaft heimischen Feldvögel auf der Roten Liste der Brutvögel geführt werden.
„In einigen Teilen Deutschlands sind ehemals typische und häufige Arten wie Rebhuhn, Kiebitz oder Feldlerche bereits ganz verschwunden", sagte NABU-Vogelexperte Hermann Hötker. Eine vom NABU vorgelegte Studie belegt, dass die Intensivierung der Landwirtschaft die mit Abstand wichtigste Ursache für die teilweise tragischen Entwicklungen ist. „Die Gefährdungsanalysen der einzelnen Arten zeigen, dass die Bestände zeitgleich mit bestimmten Intensivierungsschüben im Ackerbau sinken", so Hötker.

Genau die genannten Arten sind auch durch das Grossereignis in Hangelar bedroht!

Mehr zum Thema

ell + + nabu rhein sieg + + aktuell + + nabu rhein sieg +
Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Sieg Kto.-Nr.: 703 953 018  BLZ 370 695 20
NABU Fond - Stichwort: Eulenberg KSK Köln Kto.-Nr.:    1 210 939  BLZ 386 500 00
21.02.2004
Dokumentation zum Weltjugendtag des GA Bonn
 
Hangelarer Heidehk
Die Entscheidung für Hangelar und die Dimension des Ereignisses

Die Chronik der bisherigen Entwicklung der Vorbereitungen zum Weltjugendtag findet man beim General-Anzeiger Bonn .

ell + + nabu rhein sieg + + aktuell + + nabu rhein sieg +
Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Sieg Kto.-Nr.: 703 953 018  BLZ 370 695 20
NABU Fond - Stichwort: Eulenberg KSK Köln Kto.-Nr.:    1 210 939  BLZ 386 500 00
13.02.2004
Workshop im Steyler Kloster zum Weltjugendtag 2005
 
Workshophk
Planer und Naturschützer trafen sich bei diesem Workshop, der NABU war mit fünf Mitgliedern vertreten. Das Treffen war straff durchorganisiert: auf die Vorstellung der Planung durch das beim Architekten-Wettbewerb siegreichen Architektur-Büro Hahn/Helten folgte eine Ortsbesichtigung. Anschließend wurden drei Arbeitsgruppen gebildet – eine ornithologische, eine botanische und ein herpetologische. Deren Ergebnisse wurden in der anschließenden Versammlung allen Teilnehmern mitgeteilt und zum Abschluss Vorschläge für den Verlauf der weiteren Planung zusammengestellt.

Schon vor Beginn des Workshops war abgeklärt, dass der Kalkschotter, der ursprünglich für das geplante Wegesystem vorgesehen war, durch ein anderes Material ersetzt werden soll, damit der saure Charakter des Bodens erhalten bleibt. Ebenfalls konsensfähig für alle beteiligten Gruppen war die Verlegung des Erdhügels für die Papstbühne. Er war urspünglich in die Missionarsgrube hineingeplant worden, genau dort, wo die Kiebitze bevorzugt brüten. Der Hügel, der nach der Veranstaltung im Gelände als Andenken an den Papstbesuch verbleiben soll, hätte das Gelände für die Kiebitze auf Dauer völlig entwertet.

Die anwesenden biologischen Fachexperten zeigten auf, welche Flächen zum Schutz der Vegetation nicht betreten werden dürfen und welche Refugialräume für die Amphibien erhalten und entwickelt werden müssen. Für die Kiebitze soll ein Kiebitzschutzprogramm schon für die Brutzeit 2004 entwickelt werden in der Hoffnung, dass sie nach dem Papstbesuch dem Gebiet nicht ganz den Rücken kehren.

Fest steht wohl, dass durch die Bauphase im Frühjahr 2005 die Brutsaison für die Kiebitze, die normalerweise in der Missionarsgrube brüten, ausfallen wird und dass Teilpopulationen der Kreuzkröte ausgelöscht werden. Wenn dennoch nach dem Wunsch der Veranstalter mit dem Weltjugendtag "ein ökologisches Denkmal" gesetzt werden soll, müssen ganz erhebliche Anstrengungen unternommen werden, um die bei einem solchen Großereignis unvermeidliche Naturzerstörung auf ein Minimum zu reduzieren und um das Gebiet nach der Veranstaltung wieder zu einem ökologisch wertvollen Gelände herzurichten.

Denkmal kann nur sein, was dauerhaften Bestand hat – logisch, dass das Gebiet dann unter Naturschutz gestellt werden muss.

KRK
ell + + nabu rhein sieg + + aktuell + + nabu rhein sieg +
Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Sieg Kto.-Nr.: 703 953 018  BLZ 370 695 20
NABU Fond - Stichwort: Eulenberg KSK Köln Kto.-Nr.:    1 210 939  BLZ 386 500 00
Suche im Online-Archiv des "Kölner Stadt-Anzeiger"
Suche im Online-Archiv der "Kölnischen Rundschau"
Alle vergangenen Meldungen:   • top • 
Auswahl nach Jahr:  2020  2017  2014
[01-04]
 NABU aktuell (001) - - - - - - - - - - - - - - - - - - 24.07.2018
Wir sind immer noch hier
updates sind teuer
___________________________________________
 NABU aktuell - (002) - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Das Archiv des NABU Rhein-Sieg bis März 2010
Datenrettung erfolgreich
___________________________________________
ell + + nabu rhein sieg + + aktuell + + nabu rhein sieg +
Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Sieg Kto.-Nr.: 703 953 018  BLZ 370 695 20
NABU Fond - Stichwort: Eulenberg KSK Köln Kto.-Nr.:    1 210 939  BLZ 386 500 00
aktuell | allgemeines | downloads ]
forum | links | programm ]
programm_archiv ]
NABU
© NABU Rhein-Sieg    • top •
Kontakt:info@nabu-rhein-sieg.de
Programmierung: horst köcher
aktuell
allgemeines
downloads
forum
links
programm
flora hangelar
fotos
kunst
verwaltung
mitglied werden
 
Ortsgruppe
Niederkassel:
aktivitaeten
generated in: 0.03 sec
Daten von http://nrw.nabu.de/rssfeed.php?noteaser=true fehlen!
Daten von http://www.nabu.de/rssfeed.php?noteaser=true fehlen!